Alles neu!

Ist Dir etwas an uns aufgefallen? Wir haben uns einen neuen, frischeren Look verpasst. Man möchte fast sagen, nach zwei Jahrzehnten wurde es mal Zeit. Praktischerweise können wir die Umstellung auf das rundum modernisierte Corporate Design mit unserem Jubiläum verbinden.

Am 12. Dezember feiert die Sportstiftung NRW ihren 20. Geburtstag, #20in2020. Unsere Teenagerjahre sind damit zwar vorbei, trotzdem wollen wir jünger, dynamischer und funktionaler sein als jemals zuvor – für Dich und alle Athlet*innen. Wir hoffen, das ist uns gelungen. Testet es und klick Dich zum Beispiel mal durch die neue Website.

Alle Förderleistungen, die Du von uns gewohnt bist, bleiben natürlich bestehen. Im Jubiläumsjahr 2020/21 werden sogar noch mehr neue Angebote hinzukommen. Lass Dich überraschen!

Alles neu!

Storys und News
Captains Day in den April verschoben
Als langjähriger Gastgeber des Captains Day hat die Messe Düsseldorf auf die aktuelle Situation reagiert. Die Messe „boot“ wurde von Januar in den April verlegt. Der Captains Day zieht mit ihr um und nimmt ein neues Förderformat in den Fokus. Neuer Termin ist der 23. April 2021.
20 Jahre Sportstiftung
Am 21. Dezember vor 20 Jahren hat die Sportstiftung NRW offiziell ihre Arbeit aufgenommen. Bis heute sind wir die größte Initiative eines Bundeslandes zur Förderung des olympischen und paralympischen Leistungssports.
Keller kann kontern
Vier Ecken sind ein Ring. Beim Boxen ist die Quadratur des Kreises machbar. Vor unlösbaren Aufgaben stand Max Keller im Ring selten. Zum Inbegriff des Unlösbaren schien erst der Berufseinstieg während Corona zu werden. Dank Fingerspitzengefühl fing der Box-Hüne nun als Unternehmensberater bei ADVYCE in Düsseldorf an.
Transfer eines Kraftprotz‘
Groß, kräftig und schnell – so beschreibt sich Leichtathletin Cynthia. Trainer sehen in ihr eine zukünftige Olympiasiegerin. Allerdings im Eiskanal. Cynthia ist ein Transfertalent der Sportstiftung NRW.
18 Stunden powern bis Corona
Aufstehen um halb sechs, Freizeit ab halb elf. Leistungssportler haben keine Zeit, sofern sie nicht von außergewöhnlichen Umständen ausgebremst werden. Training, Wettkämpfe, Ausbildung oder Studium spannen ein. Nebenbei noch Geld für die Bude, Ausrüstung oder Wettkampfreisen zu verdienen, zehrt auf. Wir zeigen einen Tag von Wasserballer-Nationalspielerin Ronja Kerßenboom vor und während der Corona-Krise.
1 2