Wer sind wir

Perspektiven für Talente

Die Sportstiftung NRW ist die bundesweit größte Initiative eines Landes zur Förderung des olympischen und paralympischen Leistungssports. Sie zielt mit ihren Maßnahmen darauf, Nachwuchsathleten die Teilnahme an olympischen oder paralympischen Spielen sowie an Welt- und Europameisterschaften zu ermöglichen. Dafür treibt die Sportstiftung die Professionalisierung von sportartenübergreifenden Strukturen an Leistungssportzentren, den Konzentrationspunkten der Nachwuchs- und Spitzensportausbildung, voran.

Im Schwerpunkt fördert die Sportstiftung NRW Athleten individuell und ganzheitlich. Dazu zählen die finanzielle Unterstützung bei Kosten, die durch den Leistungssport anfallen, leistungsdiagnostische und präventive Maßnahmen sowie Projekte im Rahmen der Dualen Karriere (Zwillingskarriere) oder Hilfe im Falle besonderer sozialer Bedürftigkeit. Ein wesentliches Element der Individualförderung ist die Zwillingskarriere, die als Baustein der Dualen Karriere Leistungssportlern frühzeitig berufliche Perspektiven ermöglicht.

Im Mittelpunkt steht bei unseren Aktivitäten meist die Unterstützung der Athletinnen und Athleten beim schwierigen Übergang vom Landes- in den Bundeskader. Damit schließt die Sportstiftung NRW die Lücke, die entsteht, wenn Athleten keinen Anspruch mehr auf Landesfördermittel haben und noch keinen passenden Kaderstatus für finanzielle Leistungen durch die Deutsche Sporthilfe oder ähnliche Institutionen erreicht haben.

In der Community „Wirtschaft und Leistungssport“ bündelt die Sportstiftung NRW Projekte, die der Karrieregestaltung von Spitzenathleten und Trainern dienen. In Zusammenarbeit mit rund 100 Wirtschaftsvertretern suchen Verantwortliche aus dem Leistungssport nach den besten Wegen, um voneinander zu lernen und zu profitieren. Dabei stehen stets die Athleten und Trainer mit ihrer sportlichen und beruflichen Entwicklung im Vordergrund.

Eine weitere Form der direkten Förderung sind die Prämien für Teilnehmer an den Olympischen und Paralympischen Spielen.

Die Sportstiftung NRW verfügt über ein Stiftungskapital von rund 6 Millionen Euro. Durch Mittel aus dem Landeshaushalt kann sie zur Zeit jährlich zirka 3,9 Millionen Euro als Fördermittel einsetzen. Als sogenannter Destinatär profitiert die Sportstiftung NRW unmittelbar vom Lotto-Prinzip.

Organe der Sportstiftung NRW sind das Kuratorium, der Vorstand und die Geschäftsführung.

Dem Kuratorium gehört der Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet, als Vorsitzender an. Hinzu kommen weitere Vertreter aus dem Sport, der Wirtschaft, der Wissenschaft, den Medien und der Politik.

Die Sportstiftung NRW wurde am 12. Dezember 2000 als selbständige Stiftung bürgerlichen Rechts gegründet und am
21. Dezember 2000 durch den Innenminister des Landes NRW genehmigt.

Spitzensportland NRW – vier starke Partner

Ein Sportland - vier starke Partner. Unser Erklärvideo gibt einen ersten Eindruck, wie unsere Athleten durch die Zusammenarbeit von Sportstiftung NRW, Landessportbund NRW, NRW-Sportministerium und den Olympiastützpunkten NRW profitieren.

Spitzensportland NRW