Wirkungsbericht 2021
7189 Neu: Jahres-Bericht 2021

Die aktuelle Ausagbe des Wirkungsbericht ist erschienen. Darin zieht die Sportstiftung NRW Bilanz des Förderjahres 2021 und veranschaulicht ihre Projekte.

Ein Schwerpunktthema des 50-seitigen Reports sind die neuen nachsportlichen Förderangebote. Die Sportstiftung begleitet Athlet*innen beim Übergang in die berufliche Karriere.

Dr. Ingo Wolf, Vorstandsvorsitzender: „Wenn die sportliche Karriere endet – abrupt oder geplant – beginnt ein neuer Abschnitt. Wie diese Zeit aussieht, darüber herrscht in vielen Fällen Unsicherheit. Sportler berichten von Orientierungslosigkeit, manche gar von Zukunftsängsten. In Köln und Dortmund haben wir deshalb exklusive Trainee-Programme für frühere Topkader an den Start gebracht. Der Erfolg dieses Projekts ist für alle Beteiligten bereits unverkennbar.“ Im ebenfalls neuen Alumni-Kreis sind die ehemaligen Leistungssportler*innen miteinander vernetzt. WestLotto ist Partner dieser Initiative.

NRW-Ministerpräsident Henrik Wüst: „Was Athletinnen und Athleten im Laufe ihrer Karriere neben sportlichen Erfolgen erleben, wie sie mit Rückschlägen und Verletzungen umgehen und was im Laufe der Jahre unterwegs ‚auf der Strecke‘ bleibt, können wir kaum abschätzen. Tatsache ist: Selten gibt es den geraden Weg. Rückhalt, Orientierung und Perspektiven sind deshalb besonders wichtig. Mit der Gründung der Sportstiftung hat die Landesregierung vor mehr als 20 Jahren eine wichtige und überaus erfolgreiche Institution zur Talentförderung im SPORTLAND.NRW ins Leben gerufen.“

Der Wirkungsbericht stellt darüber hinaus die Qualitätsoffensive in den Sportinternaten vor und zeigt Beispiele des Zusammenspiels mit der Community „Wirtschaft & Leistungssport“. Außerdem Thema: Die Zahl der Stipendien für Spitzensportler blieb konstant hoch. Hintergründige Athleten-Portraits und Berichte vom Rudern, Para Schwimmnen und anderen olympischen und paralmypischen Disziplinen runden den Bericht wie immer ab. Im Jahr 2021 hat die Stiftung mehr als 500 NRW-Athlet*innen gefördert.

Highlights:

Qualitätsoffensive – NRW-Sportinternat untermauern ihren Topstatus

„Das Zukunftsmodell“ – Premiere für Trainee-Programme für frühere Leistungssportler*innen

Alumni – Auftakt für das Sportlernetzwerk beim Taxibob-Event in Winterberg

Im Studium – 126 geförderte Stipendiat*innen, davon 38 Prozent mit Wirtschaftspartnern

Athleten im Fokus – Die Newcomerin des Jahres, ein mutiger Para Schwimmer, Berichte aus Tokio uvm.

Bilanz – Mehr als 110.000 Euro Fördergelder pro Monat

„Unsere Aufgabe als Nachwuchsförderer erfüllen wir dann gut und nachhaltig, wenn es uns gelingt, Talenten Perspektiven aufzuzeigen“

Dr. Ingo Wolf, Vorstandsvorsitzender

Categories: News Schlagwörter: , | Comments