Aktuell

Aktuell

Finals Rhein-Ruhr

17 Deutsche Meisterschaften, 20 Sportarten, 138 Deutsche Meistertitel vereint im Sportland Nordrhein-Westfalen: Am 6. und 7. Juni 2020 werden die Multisport-Meisterschaften in fünf Städten der Metropolregion Rhein-Ruhr stattfinden.

Die Finals werden am 6. und 7. Juni in Aachen, Düsseldorf, Duisburg, Neuss und Oberhausen ausgetragen.

Ministerpräsident Armin Laschet präsentierte das Programm der "Finals 2020" in der Staatskanzlei mit Athletinnen und Athleten aus NRW.

Para-Tischtennis wird als eigene Deutsche Meisterschaft in die Finals eingebunden. Paralympics-Silbermedaillengewinner Thomas Schmidberger wird um den Titel mitspielen.

Turnerin Sarah Voss kann ihre Titelverteidigung "zu Hause" in Angriff nehmen. "Meine drei Deutschen Meistertitel in meiner Heimat Nordrhein-Westfalen zu verteidigen, wird eine schöne Herausforderung und eine tolle Erfahrung“, freut sie sich. Die "Finals" feierte im vergangenen Jahr in Berlin Premiere. Sarah erinnert sich gerne zurück: "Die Finals in Berlin waren ein tolles Sportevent." Der Deutsche Turner-Bund präsentiert bei den „Finals Rhein-Ruhr 2020“ drei der 20 Sportarten: Turnen, Rhythmische Sportgymnastik und Parkour in Duisburg und Oberhausen.

Insgesamt 17 Deutsche Meisterschaften in 20 Sportarten werden am 6. und 7. Juni in Aachen, Düsseldorf, Duisburg, Neuss und Oberhausen ausgetragen. Die Deutschen Meisterschaften der Leichtathletik sind ebenfalls Teil der „Finals Rhein-Ruhr 2020“ und finden zeitgleich in Braunschweig statt.

Mit dabei sind die 3700 Athletinnen und Athleten aus den Sportarten Bogenschießen und Para-Bogenschießen, Kanu, Modernen Fünfkamp, Tischtennis, Taekwondo, Trial, Triathlon, Reiten aber auch neue Disziplinen wie BMX, Breaking, Sportklettern oder 3x3-Basketball.

Standorte und Sportarten:

Düsseldorf: Triathlon, Kanu, Stand-Up-Paddling, Kanupolo, (Para-) Tischtennis, Taekwondo, Skateboard, Breaking, 3x3 Basketball

Duisburg: (Para-) Bogensport, Trial, Sportklettern, Parkour

Oberhausen: Turnen, Rhythmische Sportgymnastik

Aachen: Moderner Fünfkampf (Laser-Run), Reiten

Neuss: Moderner Fünfkampf

Ministerpräsident Armin Laschet: "Die Finals Rhein-Ruhr 2020 sind ein weiterer wichtiger Baustein auf dem Weg zu einer möglichen Bewerbung für Olympia 2032"

Mehr als 20 Stunden Top-Sport in ARD und ZDF

Steffen Simon, WDR-Programmchef Sport und ARD-Projektleiter „Finals Rhein-Ruhr 2020“: „Wir freuen uns auf mehr als 20 Stunden Top-Sport bei ARD und ZDF. Jeweils am späten Nachmittag senden wir dann aus Braunschweig und schlagen so eine Brücke zur Leichtathletik. Für die Zuschauerinnen und Zuschauer wird sich hier ein Bild ergeben.“

Achim Hammer, ZDF-Projektleiter und -Programmchef „Finals Rhein-Ruhr 2020“ „ARD und ZDF produzieren das gesamte TV-Signal des Multisport-Events wieder gemeinsam, weitestgehend mit eigenen Produktionsmitteln. Planung, Redaktion und Produktion der Finals Rhein-Ruhr 2020 werden in Sender übergreifenden Teams organisiert. Gerade im Olympia-Jahr und neben der Fußball-EM ist das ein besonderer Aufwand. Die ‚Finals Rhein-Ruhr 2020‘ haben für uns einen hohen Stellenwert und sind für uns ein besonderes Ereignis, auf das wir uns sehr freuen.“

Neben Tischtennis wird in der Metropolregion Rhein-Ruhr auch Para-Tischtennis im Fokus stehen. "Ich habe schon viele Top-Turniere erlebt. Aber so ein Event auf nationaler Ebene und bei Deutschen Meisterschaften ist neu und für mich persönlich ganz besonders“, sagt Tom Schmidberger, dreimaliger Silber- und Bronzemedaillengewinner (1x) bei den Paralympics (2012 und 2016), zweimaliger Welt- und achtmaliger Europameister im Roll-stuhltischtennis. Hannes Doesseler, Stützpunkttrainer Düsseldorf Para-Tischtennis: „Die Einbindung von Para-Tischtennis als eigener Deutschen Meisterschaft in die Finals ist ein wichtiger Schritt. Wir freuen uns sehr auf die Aufmerksamkeit für unseren Sport, die Nähe zu den Besuchern und das Erlebnis für die Athletinnen und Athleten.

Das Land Nordrhein-Westfalen unterstützt die „Finals Rhein-Ruhr 2020“ mit rund vier Millionen Euro.

Internetseite der "Finals Rhein-Ruhr 2020"