Baustein Zwillingskarriere

Wenn sportlicher und beruflicher Erfolg parallel aufwachsen

„Erfolg ist nie die Leistung eines Einzelnen, sondern stets das Resultat gemeinschaftlicher Arbeit und Förderung.“ Mit dieser Aussage trifft Dr. Arnd Schmitt, zweimaliger Olympiasieger im Degenfechten, die Zwillingskarriere auf den Punkt.

Als Teil des Projekts „Wirtschaft und Leistungssport“ erhalten junge Athletinnen und Athleten damit die Chance, parallel an ihrer sportlichen und beruflichen Karriere zu arbeiten und jeweils maximale Erfolge zu erzielen. Um beide Karrieren wie Zwillinge nebeneinander wachsen zu lassen, entwickelt die Sportstiftung NRW gemeinsam mit den Teilnehmenden und ihren Trainern individuelle, langfristige Lebensplanungen. In diesen sind neben sportlichen Maßnahmen auch ein Studium und Präsenzphasen in einem ausgewählten Wirtschaftsunternehmen integriert. Während ihrer Ausbildung oder ihres Studiums werden die Sportlerinnen und Sportler intensiv und individuell von Mentoren aus der Wirtschaft begleitet. Voraussetzung für eine Zwillingskarriere ist neben einem guten Schulabschluss die Bereitschaft zur Mehrfachbelastung und ein Gespräch mit der Laufbahnberatung des betreuenden Olympiastützpunktes.

Die Zwillingskarriere – Zwei Praxisbeispiele

Wirtschaft & Leistungssport – Die Badminton-Nationalspielerin Karin Schnaase und ihr Wirtschaftspartner die Hupfer Metallwerke GmbH. Eine anschauliche Erklärung wie die Zwillingskarriere in der Praxis realisiert wird.

Film: Andrea Bowinkelmann

Wirtschaft & Leistungssport II – Fechterin Léa Krüger sammelt ihre ersten beruflichen Erfahrungen beim Telekommunikationsunternehmen Vodafone in Düsseldorf. Ein Filmteam hat sie in ihrem Alltag zwischen Sport und Beruf begleitet.

Film: Vodafone

HTML5 Video Player by VideoJS

Wirtschaft & Leistungssport – Die Badminton-Nationalspielerin Karin Schnaase und ihr Wirtschaftspartner die Hupfer Metallwerke GmbH. Eine anschauliche Erklärung wie die Zwillingskarriere in der Praxis realisiert wird.

HTML5 Video Player by VideoJS

Wirtschaft & Leistungssport – Die Fechterin Léa Krüger und ihr Wirtschaftspartner Vodafone.