Botschafter

Botschafter

Die Botschafter der Sportstiftung NRW sind zumeist ehemalige und aktive Athleten aus den olympischen und paralympischen Sportarten. Sie treten für die Ziele der Sportstiftung NRW ein und unterstützen sie im Dialog mit der Öffentlichkeit, den Medien und der Wirtschaft.

Statements der Botschafter der Sportstiftung NRW

Ulrike Nasse-Meyfarth, Doppel-Olympiasiegerin im Hochsprung (Leichtathletik)

Ulrike Nasse-Meyfarth
Mitglied des Kuratoriums und Botschafterin der Sportstiftung NRW

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Sportfreunde,

die Sportstiftung NRW hilft seit 2000, olympische und paralympische Träume wahr werden zu lassen. Diese Initiative Nordrhein-Westfalens ist in Auftrag und Größe einzigartig. Auf ihr ruhen große Hoffnungen, aber auch viel Mut und Ehrgeiz.

Die „Botschafter“ der Sportstiftung NRW stehen ihr zur Seite. Was genau wollen und können wir „mehr tun“? Die Antwort liegt in den persönlichen Erfahrungen und Karrieren der einzelnen Stiftungsbotschafter. Wir geben unser Know-how weiter an Athleten und Trainer als Paten und Mentoren. Wir informieren landesweit darüber und bitten um jegliche Unterstützung unserers Förderanliegens. In der Öffentlichkeit, in der Wirtschaft, bei den Medien. Wir wollen hoffnungsvolle Karrieren weit und lange über den Sport hinaus sichern, auch wenn diese mal nicht gerade verlaufen, werben für die Besten und für die, die es einmal werden wollen.

Die Welt ist voller Spielräume für die Entwicklung der unterschiedlichsten Begabungen. Begabungen kann man übersehen. Das Entdecken und Fördern individueller Talente gehört daher zu den wichtigsten und vornehmsten Aufgaben unserer Gesellschaft. Daran mitwirken zu dürfen, bedeutet Freude und Herausforderung zugleich.

Der Leistungssport in NRW ist ein Elitefördersystem, das konsequent neu- und nachwuchsorientiert ist. Ziel ist die Einzelförderung der Besten im Sinne einer breiten Eliteförderung. Sie erfolgt über den Leistungssport hinaus im gesamten Lebens- und Karriereumfeld des Athleten.

Ziel des Leistungssports sind Medaillen und mehr. Zum Beispiel Lebensglück, persönliche Sicherheit, Karriere über den Sport hinaus, aktives Vorbild- und Elitesein, gesellschaftliche Anerkennung, Glaubwürdigkeit und Vertrauen. Diese Arbeit ist für uns Botschafter eine große Herausforderung. Aus eigenem Erleben kann ich nachfühlen, wie lang, schwierig und hart der Weg einer Sportkarriere ist, und wo eine wachsame Hilfe am dringendsten ist, die ich damals so nicht erfahren habe.

Hochleistungssportler brauchen eine frühe und umfangreiche Einzelförderung. Sie muss alle Lebensbereiche berücksichtigen. Die Förderung darf sich nicht auf Sport beschränken. Es ist fahrlässig, diese Potenziale zu vernachlässigen oder gar zu ignorieren und nur den sportlichen Erfolg zu fördern. Immer wieder zeigt sich nämlich, wie vielseitig Sporttalente begabt und interessiert sind.

Die Förderung der Sportstiftung NRW konzentriert sich auf die identifizierten olympischen und paralympischen Hoffnungsträger. Sie sind im Durchschnitt etwa 15 bis 23 Jahre jung. Dieser Altersbereich ist wegen der hohen Drop-Out-Quote im Leistungssport gefürchtet, und genau hier soll die Förderung der Sportstiftung NRW unterstützend einsetzen. In Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, dem Landessportbund NRW und den Olympiastützpunkten von NRW umfasst sie alle für die Lebenskarriere wichtigen Bereiche junger Athleten:

1.   Elitetraining und wissenschaftlich kontrollierte Leistungssteigerung
2.   Prävention und Gesundheit
3.   Schule, Ausbildung und Beruf
4.   Finanzen bzw. finanzielle Absicherung
5.   Familie, Gesellschaft, Soziales

Das alles erfordert Mehrarbeit, Mehrkosten und einen gezielten Einsatz der Anstrengungen und Mittel. Eliteförderung funktioniert nicht mit der Gießkanne. Sie ist auch kein Luxus. Im Gegenteil: Keine Eliteförderung wäre ein Luxus.

NRW ist das größte und stärkste Bundesland mit einem lebendigen bürgerschaftlichen Engagement und enormen Potenzialen an Köpfen und Kräften. Spitzenleistungen sichert unsere Zukunft und unseren Wohlstand. NRW fördert deshalb auch die Besten und die, die es einmal werden wollen. Was wäre auch die Elite von morgen ohne die Talente von heute? Reden wir darüber, was wir gemeinsam dazu beitragen können.

Ihre Ulrike Nasse-Meyfarth