Die aktuelle Story

Die aktuelle Story: Heide, die Doppel-Olympiasiegerin

München 1972 waren ihre Spiele: Heide Ecker-Rosendahl gewann in der 4x100-Meter-Staffel und im Weitsprung Gold, im Fünfkampf holt sie Silber. Noch heute engagiert sich "Gold-Heide" für den Sport.

Mit einem Weitsprung über 6,78 Meter gewinnt Heide Rosendahl bei den Olympischen Spielen in München die erste Goldmedaille für das bundesdeutsche Team - und setzt den Höhepunkt ihrer Karriere.

Als Schlussläuferin der bundesdeutschen Staffel sprintet Heide Rosendahl 1972 vor Renate Stecher aus der DDR ins Ziel und sichert die Goldmedaille. (Alle Fotos: picture-alliance.)

Heide Ecker-Rosendahl ist nicht  nur im Leichtathletik-Vorstand des TSV Bayer 04 Leverkusen aktiv, sondern auch stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Sportstiftung NRW und zugleich Botschafterin. Als solche setzt sie sich für die individuelle Förderung junger Athleten im Rahmen des Nachwuchselite- und Elite-Teams NRW ebenso ein wie für die Zwillingskarriere als Baustein der Dualen Karriere.

Beim alljährlichen Heide-Rosendahl-Cup fördert die Namensgeberin des Golfturniers den Dialog zwischen Wirtschaft und Leistungssport und bringt so manches "Pärchen" zusammen. 

Im Interview der Kölnischen Rundschau spricht die Doppel-Olympiasiegerin von 1972 über Olympische Spiele heute: Interview.