Aktuelles

Von Düsseldorf nach Köln: Andrea Milz besucht die Sportstiftung NRW

Die neue NRW-Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt informierte sich in der Geschäftsstelle über die Arbeit der Sportstiftung. Was als Kennenlernen geplant war, wurde bald zum kleinen Workshop.

Sprachen (auch) über Perspektiven für Talente: Andrea Milz (M.), NRW-Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt, Ute Schäfer, Vorsitzende des Vorstands der Sportstiftung NRW sowie Stiftungsgeschäftsführer Jürgen Brüggemann.

Wie sieht die Zukunft des Nachwuchsleistungssports in NRW aus und welche wichtigen Aufgaben hat die Sportstiftung NRW in diesem Bereich? Diese Fragen bildeten den Rahmen des Antrittsbesuchs von Andrea Milz.

Die neue Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt informierte sich in den Räumen der Geschäftsstelle in Köln aus erster Hand und folgte sehr interessiert den Ausführungen von Ute Schäfer, Vorsitzende des Vorstands der Stiftung und Stiftungsgeschäftsführer Jürgen Brüggemann.

Themen wie Individualförderung von Athleten, paralympischer Sport und Unternehmenspartnerschaften der Stiftung trafen offensichtlich auf großes Interesse der sportbegeisterten Politikerin. Was ursprünglich als reines Kennenlernen geplant war, entwickelte schon bald Workshop-Charakter. Die Teilnehmer des Treffens skizzierten und diskutierten erste Ideen zu möglichen neuen Kooperationsvorhaben und öffentlichkeitswirksamen Initiativen der Stiftung.

Nun gilt es, den Ideen Taten folgen zu lassen – erste kleinere Aufgaben sind bereits verteilt.

Aktuelles

Von Düsseldorf nach Köln: Andrea Milz besucht die Sportstiftung NRW

Die neue NRW-Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt informierte sich in der Geschäftsstelle über die Arbeit der Sportstiftung. Was als Kennenlernen geplant war, wurde bald zum kleinen Workshop.

Sprachen (auch) über Perspektiven für Talente: Andrea Milz (M.), NRW-Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt, Ute Schäfer, Vorsitzende des Vorstands der Sportstiftung NRW sowie Stiftungsgeschäftsführer Jürgen Brüggemann.

Wie sieht die Zukunft des Nachwuchsleistungssports in NRW aus und welche wichtigen Aufgaben hat die Sportstiftung NRW in diesem Bereich? Diese Fragen bildeten den Rahmen des Antrittsbesuchs von Andrea Milz.

Die neue Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt informierte sich in den Räumen der Geschäftsstelle in Köln aus erster Hand und folgte sehr interessiert den Ausführungen von Ute Schäfer, Vorsitzende des Vorstands der Stiftung und Stiftungsgeschäftsführer Jürgen Brüggemann.

Themen wie Individualförderung von Athleten, paralympischer Sport und Unternehmenspartnerschaften der Stiftung trafen offensichtlich auf großes Interesse der sportbegeisterten Politikerin. Was ursprünglich als reines Kennenlernen geplant war, entwickelte schon bald Workshop-Charakter. Die Teilnehmer des Treffens skizzierten und diskutierten erste Ideen zu möglichen neuen Kooperationsvorhaben und öffentlichkeitswirksamen Initiativen der Stiftung.

Nun gilt es, den Ideen Taten folgen zu lassen – erste kleinere Aufgaben sind bereits verteilt.