Aktuelles

Sportstiftungs-Botschafter Wolfgang Bochow gestorben

Einer der besten deutschen Badmintonspieler aller Zeiten wurde 73 Jahre alt.

Die Sportstiftung NRW trauert um ihren Botschafter Dr. Wolfgang Walter Bochow. Wie jüngst bekannt wurde, ist Bochow im Alter von 73 Jahren gestorben. Er gehört zu den international erfolgreichsten deutschen Badmintonspielern überhaupt.

1968 gewann er den Vize-Europameistertitel im Herreneinzel, 1972 den Vize-Titel im Mixed. Im letztgenannten Jahr feierte er mit dem Gewinn des Herreneinzel-Titels bei der EM seinen größten internationalen Erfolg. Zusammen mit Jamie Paulson belegte er bei den Olympischen Sommerspielen 1972 in München im Herrendoppel Platz 5. Im Einzel gewann er dort Bronze.

Nach seiner aktiven Karriere übernahm er diverse Ehrenämter, unter anderem war er Vorsitzender des Lehrausschusses im Deutschen Badminton Verband sowie Vize-Präsident des Badminton-Landesverbandes NRW. Für die Sportstiftung NRW engagierte sich Bochow als Botschafter für die Sportart Badminton.