Aktuelles

Aktuelles

Olympiasieger und Weltmeister spielen Golf für bessere Perspektiven für Talente

Beim 4. Heide-Rosendahl-Cup der Sportstiftung NRW trafen sich  Wirtschaftsvertreter, Trainer und Spitzenathleten zum gemeinsamen Golfspiel und Austausch zwischen Sport und Wirtschaft.

Alle sind bereit für den Kanonenstart!

In Vorfreude auf das Turnier: Marcel Wüst, Christian Keller, Carsten Fischer

Die Vorstandsvorsitzende Anke Feller und die Schirmherrin Heide Ecker-Rosendahl freuen sich auf einen stimmungsvollen Tag.

Köln, 21. August 2015. Bei strahlendem Sonnenschein begrüßte Olympiasiegerin Heide Ecker-Rosendahl am Freitagvormittag die Teilnehmer des nach ihr benannten Turniers: „In einem Jahr wird bei den Olympischen Spielen in Rio auch wieder Golf gespielt, heute zeigen wir mal, was wir draufhaben.“

Um Punkt 12 Uhr fiel beim Golfclub Mettmann der Startschuss zum 4. Heide-Rosendahl-Cup der Sportstiftung NRW. 66 Golfer ermittelten die Sieger im 2erScramble auf dem bestens präparierten Golfplatz in Mettmann. Unter ihnen die Olympioniken Björn Otto, Dr. Arnd Schmitt, Christian Keller, Erich Kühnhackl, Carsten Fischer und Steffi Nerius. Auch Anke Feller, Weltmeisterin mit der 4x400m-Staffel und Vorsitzende der Sportstiftung NRW gab ihr Debut auf dem Grün.

Während die frühere Leichtathletin bezüglich ihrer Platzierung beim Turnier augenzwinkernd noch Verbesserungspotenzial sieht, erfreut sie das Ergebnis der  Veranstaltung umso mehr: „Ein Stipendium für die Nachwuchselitefechterin Lea Krüger von der Kanzlei vangard sowie weitere Einnahmen für das Nachwuchselite-Team NRW sind ein toller Erfolg. So können wir die Idee Perspektiven für Talente schaffen, stetig weiterentwickeln.“ Versteigert wurden ein Segeltörn, gesponsert von Otto Kappe, Geschäftsführender Gesellschafter von IDG Ingenieurdienstleistungen sowie ein einwöchiger Luxus-Aufenthalt im Gasthof Post in Lech, den Radermacher Reisen zur Verfügung stellte.

Nach dem Turniersieg (Netto) bei der ersten Auflage 2012 und dem zweiten Platz im vergangenen Jahr ging die Namenspatin des Turniers dieses Mal leer aus. Doch für die stellvertretende Vorsitzende der Sportstiftung NRW sind bei ihrem eigenen Cup andere Dinge wichtiger: „Die Community Wirtschaft und Leistungssport hatte erneut eine tolle Plattform, um sich auszutauschen und zu vernetzen. Aus unseren Turnieren sind bereits einige tolle Partnerschaften entstanden und ich bin sicher, auch dieses Jahr hat sich der Einsatz zur Förderung des Leistungssports in NRW wieder gelohnt.“

Die Ergebnisse des 4. Heide-Rosendahl-Cups:

Netto-Sieger und damit Gewinner des Wanderpokals:
Christoph Neu & Julio C. Ramirez (beide Merck Finck & Co./Turniersponsor) mit 52 Nettopunkten.

Netto, 2. Platz:
Ute Andermann (GC Mettmann) & Björn Otto (Stabhochspringer) mit 51 Nettopunkten

Netto, 3. Platz:
Christine Adams (Bundestrainerin Stabhochsprung) & Hans-Dietrich Winkhaus (ehem. Vorstandsvorsitzender von Henkel)

Brutto-Sieger:
Rudolf Schmeing (Schmeing Baugruppe) & Hans-Werner Neske (GC Issum)

Hier geht es zur Bildergalerie>>>