Aktuelles

Krefelder Ruderer feiern ihre Lisa

Der Crefelder Ruder-Club 1883 e.V. ehrte seine Goldmedaillengewinnerin Lisa Schmidla.

So strahlen Sieger: Lisa Schmidla beim stolzen Selfie mit ihrer Goldmedaille, die sie als Schlagfrau des Frauen Ruder-Doppelvierers gewonnen hat.

Golmedaillengewinner gibt es in Krefeld wahrlich nicht allzu oft. Michel Scheuer gewann als einer der ersten 1956 in Melbourne mit Meinrad Miltenberger im Zweier-Kajak für Deutschland das Premieren-Gold der Nachkriegsgeschichte. 2016 in Rio war es wieder ein Bootssport, der die begehrteste aller Sportmedaillen an den Niederrhein brachte – diesmal das Rudern.

Die 25 Jahre alte Lisa Schmidla holte Gold als Schlagfrau des Doppelvierers. Und nach dem triumphalen Empfang in Frankfurt inklusive der Ehrung durch Bundespräsident Joachim Gauck am Römer ging der Partymarathon für Lisa in Krefeld weiter. Ihr Heimatverein, der Crefelder Ruder-Club 1883 e.V., hatte eigens einen kleinen Empfang am Rhein für Lisa Schmidla organisiert. Nachvollziehbar, ist die 25-Jährige nicht nur Mitglied von Kindesbeinen an, sondern nun auch die erste Olympiasiegerin in der Vereinsgeschichte.

Auch die Sportstiftung NRW gratuliert Lisa, die zeitweilig Mitglied unseres Nachwuchselite-Teams NRW war, zu ihrer tollen Leistung.

Aktuelles

Krefelder Ruderer feiern ihre Lisa

Der Crefelder Ruder-Club 1883 e.V. ehrte seine Goldmedaillengewinnerin Lisa Schmidla.

So strahlen Sieger: Lisa Schmidla beim stolzen Selfie mit ihrer Goldmedaille, die sie als Schlagfrau des Frauen Ruder-Doppelvierers gewonnen hat.

Golmedaillengewinner gibt es in Krefeld wahrlich nicht allzu oft. Michel Scheuer gewann als einer der ersten 1956 in Melbourne mit Meinrad Miltenberger im Zweier-Kajak für Deutschland das Premieren-Gold der Nachkriegsgeschichte. 2016 in Rio war es wieder ein Bootssport, der die begehrteste aller Sportmedaillen an den Niederrhein brachte – diesmal das Rudern.

Die 25 Jahre alte Lisa Schmidla holte Gold als Schlagfrau des Doppelvierers. Und nach dem triumphalen Empfang in Frankfurt inklusive der Ehrung durch Bundespräsident Joachim Gauck am Römer ging der Partymarathon für Lisa in Krefeld weiter. Ihr Heimatverein, der Crefelder Ruder-Club 1883 e.V., hatte eigens einen kleinen Empfang am Rhein für Lisa Schmidla organisiert. Nachvollziehbar, ist die 25-Jährige nicht nur Mitglied von Kindesbeinen an, sondern nun auch die erste Olympiasiegerin in der Vereinsgeschichte.

Auch die Sportstiftung NRW gratuliert Lisa, die zeitweilig Mitglied unseres Nachwuchselite-Teams NRW war, zu ihrer tollen Leistung.